Felix Herbst und Carla Ahad: „Zigarettengift“ Ein Song über Vergänglichkeit

Credit: Brian Kramer

Felix Herbst und Carla Ahad haben ihren gemeinsamen Track „Zigarettengift“ für heute den 31. Mai angekündigt. Der Song erzählt die Geschichte einer gescheiterten Beziehung und dem Prozess des Loslassens. Die Sucht und alles Toxische der Vergangenheit wurden überwunden und liegen nun „auf dem Schrottplatz“, wodurch Raum für Neues entsteht.

Mit dem Song erschaffen sie eine klare Symbolik über Vergänglichkeit und den Kontrast zwischen Altem und Neuem. „Zigarettengift“ ist die dritte Singleauskopplung von Felix Herbst. Aufmerksam auf Carla Ahad wurde er nach ihrem Song „Bleib doch noch“ und schnell entstand die Idee, gemeinsam Musik aufzunehmen. Das ungewöhnliche Setting, in dem die beiden zusammenkamen, trägt zum Charakter des Songs bei. Felix berichtet:

Als wir dann den ersten Tag in der Session waren, haben die Studio Monitore nicht funktioniert, weshalb wir in das zum Studio zugehörige Büro umziehen mussten, wo der Song dann zwischen Papieren und Post-Its auf MacBook Lautsprechern entstanden ist.

Zusammen mit Produzent Jonas Pentzek (RAR) entwickelte sich diese spontane Skizze zu einem Song mit einer Mischung aus ruhiger Melodie und treibenden Strophen.

Felix Herbsts Einzigartiger Sound

An tristen Tagen, die nichts als graue Wolken zu bieten haben, sorgt Felix Herbst dafür, dass du die Sonne hörst. Mit wabernden Synth-Bässen, technoiden Klängen und weichen Melodien kreiert der Künstler einen einzigartigen Soundtrack, der zusammen mit seiner komplexen Bildsprache dem Grau eine Prise Hoffnung verleiht. Aufgewachsen in der Nähe von Göttingen, verbrachte Felix seine Jugend irgendwo zwischen endloser Leere und pulsierender Stadt.

Anzeige*

So ist bei ihm der vermeintliche Gegensatz von Naturverbundenheit und Großstadtliebe zu einem einzigartigen Mix verschmolzen, welcher sich heute in seiner Musik widerspiegelt. Felix nimmt uns mit in seine eigene Kleinstadtdschungel-Welt, an einen Zufluchtsort inmitten des Trubels, und auf seine Suche nach dem Positiven in aussichtslosen Situationen. Er gibt uns das Gefühl, in dieser anonymen Welt nicht allein zu sein.

Erfolg und Präsenz auf der Bühne

Felix Herbst ist kein Unbekannter in der Musikszene. Im letzten Jahr trat er auf der Berliner Fête de la Musique (Radio Fritz Bühne) auf, spielte Konzerte mit Serpentin, Carla Ahad und Pablu und landete mit seinen ersten Songs in Playlisten wie Wilde Herzen, Fresh Finds GSA und New Music Friday. Auf dem c/o pop Festival in Köln überzeugte er im April mit einer erfolgreichen Performance. Mit „Zigarettengift“ zeigt er erneut seine Fähigkeit, emotionale Tiefe mit musikalischer Raffinesse zu verbinden und sich weiter als bemerkenswerter Künstler zu etablieren.


MEHR INFOS

Instagram
Spotify
TikTok

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.