Credit: Emmie America

Green Day sind zurück – und beweisen mit ihrem jüngsten Werk „Saviors“, auch nach über 30 Jahren Band-Karriere, dass Rock ihnen schlichtweg im Blut liegt!

Das mittlerweile 14. Studio-Album „Saviors“, das bereits am 19. Januar 2024 erschien, geht mit insgesamt 15 Titeln hervor. Produziert wurde das Ganze teils in London und teils in LA. Dafür hat sich die Band auch wieder jemand ganz Besonderen an die Seite geholt, und zwar niemand geringeren als den Produzenten Rob Cavallo. Wie gut diese Zusammenarbeit harmoniert, durften wir ja schon an den legendären Alben „Dookie“ (1994) und „American Idiot“ (2004) miterleben.

Aber jetzt lasst uns erstmal reinhören:

Laut, Ehrlich und Unzensiert

In ihren Texten haben sich Green Day noch nie davor gescheut heikle Themen anzusprechen. Das ist, ganz klar, auch bei „Saviors“ nicht anders! Noch im letzten Jahr haben sie 3 der 15 Songs vorab ins Rennen geschickt und sorgten schon mit der ersten Single „The American Dream is killing me“, der sich klar gegen die derzeitige Politik in den Vereinigten Staaten ausspricht, für viel Aufruhr, die sich auch in der Kommentarspalte ihrer Social Media Profile widerspiegelte. Kurz darauf folgten „Look Ma, No Brains!“ und „Dilemma“.

Dilemma behandelt ein Thema, das mich selbst sehr betrifft, daher schrieb der Song sich praktisch von selbst. Wir kennen so viele (…) die mit Sucht und psychischen Erkrankungen zu tun haben. In diesem Song geht es um den Schmerz, der durch diese Erfahrungen verursacht wird.

so Billie Joe Armstrong, Sänger der Band, über die Single.

Auf den Release der Single, folgte wenig später auch das Musikvideo:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Punkrock isn’t dead! 

Mit „Saviors“ liefert die Band ein Album, dass eine klare Message sendet. Und von Politik, persönlichen Strapazen, den merkwürdigen Zeiten in denen wir leben, bis hin zu existenziellen Krisen, ist auf 15 Songs eigentlich so gut wie alles mit dabei – stets serviert mit einer guten Ladung Ironie und einem gewissen Augenzwinkern.

Sogar musikalisch beeindruckt die Band noch 30 Jahre später, mit Green Day-typischen Power-Chords, treibenden Melodien und ganz viel Hymnen-Potenzial. Und so gelingt „Saviors“ etwas, was nur die wenigstens Bands nach einer derart stattlich langen Karriere schaffen über die Bühne zu bringen und reiht sich problemlos, in die erfolgreiche Diskografie der Bandgeschichte ein. Jetzt muss das Ganze nur noch den Bühnen-Test bestehen.

The Saviors-Tour 2024

Auf der Tour wird dann nicht nur der Release des neuen Albums, sondern gleich noch 30-Jähriges und 20-jähriges Jubiläum der Durchbruch-Alben Donots (1994) und American Idiot (2004) auf einmal gefeiert. Dafür hat sich Green Day, gleich mal ein paar richtig coole Support-Acts an die Seite geholt: Nothing but Thieves, The Hives, The Interrupters und The Donots, werden die Tour begleiten.

Im Rahmen der Europa-Tour gehts dann, gemeinsam mit The Donots, natürlich auch nach Deutschland.

Deutschland-Termine

10.06.24 Berlin – Waldbühne
11.06.24 Hamburg – Trabrennbahn Bahrenfeld

Hier gibts die Tickets!

WEITERE INFOS

Instagram
YouTube
Spotify

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Künstler*innen:
Autor*in

Ich möchte Musik nicht nur hören, sondern erleben! Mit stets gespitzten Ohren und aus purer Leidenschaft bin ich deswegen immer auf der Suche nach neuen Sounds, lyrischen Meisterwerken und emotionalen Eindrücken aus Konzerten und Gesprächen.