Die Geschichte des vergessenen Astronauten

Mar Malade bringen am 27. Januar ihre neue Single „Moonman“ raus und wir haben uns die ganze EP angehört! Der Song ist Teil des kommenden zweiten Studioalbums „Balloon“ und erzählt die Geschichte eines vergessenen Astronauten, der allein durchs Weltall schwebt und dessen einziger Trost darin besteht, eine kleine Melodie zu singen, um Klangwellen in den Kosmos zu senden.

Anzeige*

InterpretMar Malade
SingleMoonman
GenreIndie
LabelHumming Records
Tracks4
Länge14 min
Bewertung der Redaktion7.8/10

Die Entstehung von Mar Malade

Mar Malade besteht aus Alexander Hauer und Michèl M. Almeida. Die beiden sind Freunde, die sich eigentlich nur regelmäßig zum Kaffeetrinken verabredeten und sich irgendwann fast zufällig in einer Band wiederfanden. Aus den ersten gemeinsamen Aufnahmen wuchs mit der Zeit ein ganzes Album mit inzwischen mehr als 350.000 monatlichen Spotify- Hörer*innen und fast 20 Millionen Streams. Hören wir doch einmal in die neue EP rein.

Mit „Balloon“ präsentieren sie im April ihr zweites Album und offenbaren wie schon auf ihrem Debüt “MAR Malade” ihre tiefe Liebe zu besonderen, organischen Sounds und lassen nach Veröffentlichung der Singles “Jungle“, “Monday“ und “Balloon“ die geschmackvollen Klänge des kommenden Albums erahnen.

Das Musikvideo

Kombinieren wir doch direkt den Song mit etwas visuellem! Die Band hat nämlich auch ein sehr gelungenes Musikvideo zu dem Song rausgebracht, das ihr auf jeden Fall checken solltet. Es erinnert vom Style ein wenig an das Cover von „Der kleine Prinz“. Die Gitarren erzeugen einen bittersüßen Calypso-Loop, während Violinen, Melotron und Percussion im Chorus dem Raumschiff noch mehr Schwung verleihen, um in die Höhe zu fliegen. Gucken wir es uns einmal gemeinsam an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das zweite Album „Balloon“

Das kommende Album verspricht also einiges und wir können es kaum erwarten, es zu hören. Bis dahin solltet ihr unbedingt „Moonman“ und das dazugehörige Musikvideo checken und Mar Malade auf Spotify folgen, damit ihr keine Neuigkeiten verpasst.


Weitere Infos:
Künstler*innen:
Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.