Nothing but Thieves auf großer „Welcome to the DCC“ Europa-Tour

Credit: Frank Fieber

Nothing but Thieves sind wieder auf Tour und bringen ihr jüngstes Album „Welcome to the DCC“, dass bereits am 30. Juni 2023 erschien, damit auch endlich auf die deutschen Bühnen!

Dafür verschlägt es die britische Rock-Band gleich in 6 deutsche Städte und das benachbarte Wien, in Österreich. Eine Vielzahl der Städte, darunter Köln, Berlin, Hamburg und Wien waren innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft. Im Vergleich zur letzten Deutschland-Tour ist das für die Band eine große Entwicklung. Vielleicht ist das auch ihrem neuesten Album „Welcome to the DCC“ zuzuschreiben, mit dem sich die Band jetzt nochmal neu erfunden hat und Rock-Klischees den Rücken zukehrt.

Dead City CLUB: Dein perfektes Leben erwartet dich!

Mit diesen Worten, teaserten sie das Album damals über Social Media an. Im Gegensatz zu den drei Vorgänger-Studioalben, basiert „Welcome to the DCC“ aber mal nicht auf persönlichen Erfahrungen, sondern erzählt in 11 Songs gleich mehrere fiktive Geschichten, die sich alle im selben Ort wiederfinden, dem DCC (Dead City Club). Das Konzept-Album entstand über mehrere Jahre hinweg und wurde von Dominic Craik, Gitarrist/Keyboarder der Band, innerhalb 6 Monate in einem Studio-Bunker aufgenommen und selbst produziert. Lediglich die Band selbst, Co-Produzent und Tontechniker John Gilmore sowie Mike Crossey, der regelmäßig mit der Band zusammenarbeitet, waren zusätzlich an dem Projekt beteiligt.

Dead Club City ist ein stadtgroßer Club nur für Mitglieder. Wir haben es absichtlich vage gehalten, was das eigentlich ist. Ist es eine Denkweise? Ein tatsächlicher Ort? Ein anderer Planet? Der Himmel? Es ist all diese Dinge und keines davon. Aber der Umfang ist wichtig , denn es gibt all diese verschiedenen Geschichten, die sich an diesem Ort abspielen.

Gitarrist Joe Langridge-Brown, über das Album-Konzept.

Neu efunden & Sich trotzdem treu geblieben

Auch musikalisch wird jedem Song ein neuer Charakter zugewiesen. Derweil die Lead-Single „Welcome to the DCC“ mit viel 80s-Elementen und Synthesizern, die soundtechnisch hart an Daft Punk erinnern, einhergeht, findet in Songs wie „Pop the Balloon“ und „Members Only“ auch schrammiger Gitarren-Sound in Kombination mit Conor Masons unverwechselbaren Stimm-Volumen seinen Platz, mit dem Nothing but Thieves unter anderem vor 10 Jahren ihre Karriere starteten. „Green Eyes :: Siena“ und „Talking to Myself“ holen uns, mit ihren sanften Tönen, zurück auf den Boden und verleiten schon jetzt zum Feuerzeug schwenken auf der großen Live-Tournee. All in All, ein Album, das nicht facettenreicher sein könnte und für Nothing but Thieves der Beginn einer neuen Ära.

ES geht gerade erst los

Schon seit dem 02. Februar ist die Band in Europa unterwegs. Gestern Abend kam die DCC dann auch in Deutschland, in der Hansestadt Hamburg, an. Die schönsten Eindrücke aus allen Shows und allerlei Off Stage-Content teilen sie dann auch immer gern auf Instagram:

In unserem Newsletter verlosen wir regelmäßig Gästeliste-Plätze zu Konzerten und fassen dir die wichtigsten Musikneuigkeiten zusammen.

Also, wer sich eins oder gleich mehrere der anstehenden Konzerte nicht entgehen lassen will, sollte sich schnellstmöglich auf Ticketsuche begeben! Denn vergesst nicht, bei der DCC gilt Members only und drei „Clubs“ sind bereits voll.

Deutschland-GIGS

08.02.24 Hamburg – Sporthalle (sold out)
10.02.24 Leipzig – Haus Auensee
14.02.24 Berlin – Columbiahalle (sold out)
17.02.24 München – Zenith
20.02.24 Wiesbaden – Schlachthof
22.02.24 Köln – Palladium (sold out)

WEITERE INFOS

Website
YouTube
TikTok

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Autor*in

Ich möchte Musik nicht nur hören, sondern erleben! Mit stets gespitzten Ohren und aus purer Leidenschaft bin ich deswegen immer auf der Suche nach neuen Sounds, lyrischen Meisterwerken und emotionalen Eindrücken aus Konzerten und Gesprächen.