The Last Dinner Party feiert ihr Debüt mit „Prelude To Ecstasy”

Credit: Cal Mclntyre

Das Warten hat endlich ein Ende! Nicht mal ein Jahr nach dem Release ihrer ersten Single „Nothing Matters”, gibt uns die Indie-Rock Band The Last Dinner Party jetzt ihr Debüt-Album Prelude to Ecstasy auf die Ohren!

Alle fünf bereits veröffentlichten Singles – die den Beginn ihrer Karriere ebneten – nehmen damit jetzt ihren wohlverdienten Platz auf dem Album ein. Ergänzt wird das finale Werk jetzt noch durch 7 weitere Songs, in denen sich die Band thematisch mit Liebe, Freude und Trauer auseinandersetzt. Der Songwriting-Prozess ist dabei für Abigail Morris, Leadsängerin und Haupt-Songwriterin der Band, stets ein sehr emotionaler Prozess, da sie (wie sie selbst sagt) nur über sehr persönliche Erfahrungen schreiben kann, die sie anschließend in einem magischen Realismus vereint. Den Release feierte die All-Female-Band auch auf Instagram, in der sie auch ein paar Highlights der Produktion teilten:

Rising Star & Sound of 2024

Innerhalb kürzester Zeit ist mit The Last Dinner Party am Musikhimmel ein neuer Stern aufgegangen, denn die Band, die sich 2020 aus den drei Studentinnen Abigail Morris, Lizzie Mayland und Emily Roberts vorerst als „The Dinner Party“ gründete, bringt schon jetzt einiges mit auf den Tisch. Noch vor ihrem ersten Auftritt, wurde aus dem Trio ein Quintett und mit Bassistin Georgia Davies und Keyboarderin Aurora Nishevci zu der Band, die wir heute kennen.

Dem Bandnamen wurde dann noch ein „Last“ hinzugefügt, um Verwechslungen mit der amerikanischen Band Dinner Party, in Zukunft zu vermeiden. In London erhielt die britische Band sehr schnell an Anerkennung und in Island Records fanden sie kurz darauf ihr heutiges Label.

Auch die ersten Erfolgs-Erlebnisse ließen nicht lange auf sich warten. Im BST Hyde Park spielten sie 2022 beispielsweise, als Opener für die Rolling Stones. Ein Jahr später für Lana Del Rey und das OHNE einen einzigen Single-Release. Den sollte es dann aber auch endlich geben, denn im April 2023 veröffentlichten sie, zur Freude aller Fans, ihre erste Single „Nothing Matters“.

Noch im selben Jahr, wurden sie mit dem Rising-Star-Award (dem BRIT Awards-Talentpreis) ausgezeichnet. Und als wäre das nicht genug, gelang es ihnen bei der BBC-Umfrage „Sound of 2024“ Anfang des Jahres auch noch den 1. Platz zu machen, mit dem sie als vielversprechendster zukünftiger Musiker ausgezeichnet wurden.

RO(c)KOKO der MODerne

The Last Dinner Party kreiert einen Sound aus klassischen Streichorchester gemixt mit feinsten Rock-Elementen, der sich stilecht an die Rokoko-Epoche anlehnt und auf moderne Weise zurück ins Jahr 2024 katapultiert. Jetzt wollen wir aber auch endlich mal reinhören:

Live-Termine

Um den Release des Albums dann auch gebührend zu feiern, geht es schon nächste Woche auf große Release-Tour 2024. Nach der Mini-Europa-Tournee geht es ab März direkt weiter nach Nordamerika. Die große und hoffentlich nicht letzte Dinner Party aka UK-Tour findet dann im September + Oktober statt.

17.02.24 – Köln – Luxor

16.02.24 – Berlin – GRETCHEN

26.02.24 – Wien – Grelle Forelle

WEITERE INFOS

Spotify
YouTube
TikTok

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Autor*in

Ich möchte Musik nicht nur hören, sondern erleben! Mit stets gespitzten Ohren und aus purer Leidenschaft bin ich deswegen immer auf der Suche nach neuen Sounds, lyrischen Meisterwerken und emotionalen Eindrücken aus Konzerten und Gesprächen.