Taylor Swift schreibt Grammy-Geschichte & kündigt neues Album an

Credit: Beth Garrabrant

Die Grammys 2024 gingen mit einigen Überraschungen einher. Besonders für Taylor Swift gingen an diesem Abend gleich drei Wünsche in Erfüllung.

Nominiert war Swift gleich in 7 Kategorien: Album of the Year, Record of the Year, Song of the Year, sowie Best Pop Solo Performance, Best Pop Duo/Group Performance und Best Pop Vocal Album.

Eine Liste der bedeutendsten Nominierungen in diesem Jahr, findet ihr auch in unserem Vorbericht zu den Grammys 2024.

Ein Rekord nach dem anderen

Mit der Nominierung ihres Songs „Anti-Hero“ in der Kategorie Song of the Year, brach Taylor bereits den ersten Rekord, denn: Noch nie zuvor wurde ein/e Künstler:in für diese Kategorie gleich siebenmal vorgeschlagen. Den Grammy dafür gewann sie am 02. Februar zwar nicht (der ging an Miley Cyrus mit „Flowers“), stattdessen schrieb sie aber mal ebenso Grammy-Geschichte.

Taylor sicherte sich an diesem Abend gleich zwei Grammys. Damit wurde sie in ihrer gesamten Karriere schon mit 13 Grammys ausgezeichnet. Die Zahl 13, gilt schon seit vielen Jahren als Swifts Glücksnummer. Und wie viel Glück, ihr diese Zahl wirklich bringt, zeigt sich noch am selben Abend. Denn mit dem Sieg in der Kategorie Album of the Year nimmt sie nicht nur einen weiteren Grammy, sondern gleich einen neuen Rekord mit nachhause.

Tonight we’re writing Grammy History!

Noch nie zuvor ist es einer Person gelungen, den Grammy für das Album of the Year gleich viermal für sich zu beanspruchen. Damit überholt Taylor Musiker wie Frank Sinatra und Stevie Wonder. Für die Pop-Sängerin ist das besonders, als Frau in der Musikbranche, ein glorreicher Moment.

Den zweiten Grammy gab es für ihr Album „Midnights“ in der Kategorie Best Pop Vocal Album. Fans spekulierten zu dem Zeitpunkt bereits länger, ob Taylor mal wieder was im Schilde führen könnte. Schließlich kündigte sie schon 2022 bei den MTV VIDEO MUSIC AWARDS ihr Album „Midnights“ genauso an. Und was kann ich sagen, die Swifties waren da wie so oft mal wieder auf einer heißen Spur. Aber seht doch einfach selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THE TORTURED POETS DEPARTMENT

Auf die Rede, folgte, wie versprochen, das Cover-Design. Das teilte Taylor, ganz casual, auf ihrem Instagram-Account. Auf dem Cover zeigt sich Swift schlicht und in schwarz bekleidet. Dabei liegt sie horizontal auf einem in weiß gehüllten Bett. Knapp vor ihren Augen endet das Bild. Nur einen Tag später gibt sie in einem weiteren Post, das Back-Cover und damit auch die Tracklist ihres in zwei Monaten erscheinenden Longplayers frei. 18 Tracks sind es geworden.

Tracklist

01. Fortnight (feat.  Post Malone)

02. The Tortured Poets Department

03. My Boy Only Breaks His Favorite Toys

04. Down Bad

05. So Long, London

06. But Daddy I Love Him,

07. Fresh Out the Slammer

08. Florida!!! (feat Florence + The Machine)

09. Guilty as Sin?

10. Who’s Afraid of Little Old Me?

12. I Can Fix Him (No Really I Can)

13. loml

14. I Can Do It With a Broken Heart

15. The Smallest Man Who Ever Lived

16. The Alchemy,

17. Clara Bow

18. The Manuscript (Bonus Track)

WEITERE INFOS

YouTube
Spotify
TikTok

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Autor*in

Ich möchte Musik nicht nur hören, sondern erleben! Mit stets gespitzten Ohren und aus purer Leidenschaft bin ich deswegen immer auf der Suche nach neuen Sounds, lyrischen Meisterwerken und emotionalen Eindrücken aus Konzerten und Gesprächen.