„Tired Of Trying“: ilaydas Dramatische Popballade

Credit: Celeste Call

Heute am 16. Februar 2024 dürfen Fans von ilayda gespannt aufhorchen, denn die aufstrebende Künstlerin kündigt die Veröffentlichung ihrer vierten Singleauskopplung an. Mit ihrer Debüt-EP „shades im Jahr 2022 und nach Support-Shows für namhafte Künstler*innen hat ilayda bereits bewiesen, dass sie mehr ist als nur ein Geheimtipp. Die Vergleiche mit Jorja Smith und Noah Cyrus sowie das Lob von Lewis Capaldi unterstreichen ihre einzigartige Stimme und machen sie zu einer vielversprechenden Newcomerin.

Vielschichtiger Sound und Emotionalität

Wer sich bereits mit ilaydas vorherigen Veröffentlichungen auseinandergesetzt hat, weiß, dass die Künstlerin ein breites Spektrum musikalischer Ausdrucksformen beherrscht. Von melancholischem Klavier-Herzschmerz über Synthie-Vibes bis hin zu ihrem letzten Release „Velvet“ hat ilayda gezeigt, dass sie musikalisch wandelbar ist.

Ihre neueste Single, „Tired Of Trying„, ist eine dramatische Popballade mit einem dynamischen Sound und einem treibenden Refrain. Ein überraschender Kontrast zu dem, was sie textlich transportiert. Hören wir einmal rein:

Die Geschichte hinter dem Song

Mit „Tired Of Trying“ erzählt ilayda die Geschichte einer Beziehung, die offensichtlich an ihrem Wendepunkt angekommen ist. In ihren eigenen Worten beschreibt sie den Song als einen Ausdruck von Erschöpfung in einem endlosen Kreislauf aus Anschuldigungen und Entschuldigungen.

Anzeige*

Die Künstlerin reflektiert die Herausforderung, fortwährend versuchen zu müssen, eine Beziehung am Laufen zu halten, und betont die stille Akzeptanz, dass manche Beziehungen dazu bestimmt sind zu verblassen. Ein ehrlicher Blick auf die Realität zwischenmenschlicher Beziehungen, fernab von romantischer Verklärung.

Aufmerksames Zuhören lohnt sich. Für alle, die ilaydas musikalische Entwicklung verfolgen und für diejenigen, die nach ehrlichen und vielschichtigen Popballaden suchen, ist „Tired Of Trying“ definitiv einen Stream wert.

WEITERE INFOS:

Instagram
YouTube
TikTok

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Künstler*innen:
Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.