„Aha. Ok. Let’s Surf The Planet” – Das neue Album von Puder ist hier!

Credit: Inga Seevers

Mit „Aha. Ok. Let’s Surf The Planet“ ist jetzt das neuste Werk der Musikerin Puder über ihr eigenes Label Pussy Empire Recordings erschienen. Das Besondere an dem Album? Das gesamte Werk ist eine Live-Aufnahme, die auf dem Future Echoes Showcase Festival 2023 in Schweden aufgezeichnet worden ist!

Anders als bei herkömmlichen Alben ist Puders neuestes Werk, jetzt aber nicht nur eine Darstellung Ihrer selbst, sondern viel mehr das Ergebnis aus einer wunderbaren Freundschaft und Zusammenarbeit mit den Musiker:innen Eliën, Jorge da Rocha, St. James Park. 11 Tracks sind es geworden, die jetzt von einem dunklen und gleicher Zeit warmen Sound zeugen, der primär durch träumerische Melodien und mehrstimmigen Gesang des Quartetts entsteht. Hören wir doch mal rein:

Das ganze Album strotzt vor Hoffnung, und eröffnet Albumtitel-gerecht die Segelsaison im eigenen Universum. Klassischer Kontrabass trifft hier auf moderne Beats und geschmackvoll gesetzte Elektro-Elemente, derweil die längeren Instrumentalpassagen dem fertigen Mix einen nahezu bildhaften Charakter verleihen. Besonders hervorzuheben ist dabei auch der mehrstimmige Gesang, der dem Gesamtwerk einen sehnsüchtigen, hoffnungsvollen Touch hinzufügt und zum Träumen verleitet.

Kennst du schon unsere Playlisten? Wir kuratieren in unseren Playlisten wöchtenlich unsere Lieblingssongs.

PUDER SESSION TAPES VOL. 7

Das gesamte Album ist während der siebten Puder Session Tapes im Februar 2023 entstanden. Ein Projekt in dem Puder sich schon seit vielen Jahren unterschiedliche Menschen aus der Musik-Szene an die Seite holt, um dann gemeinsam an neuer Musik zu arbeiten.

In der mittlerweile siebten Runde ihrer Session Tapes Reihe sind es die eben schon erwähnte, niederländische Alternative-Sängerin und -Performerin Élénie Wagner aka Eliën, der in Spanien lebende portugiesische Jazz-Kontrabassist Jorge da Rocha und der portugiesische elektronische Musiker und Beatmaker Tiago Sampaio aka St. James Park, an Puders Seite. Die vier lernten sich, vor zwei Jahren (2022) auf der Artist Residency des Westway Lab Festivals in Portugal kennen. 

Für „Aha. Ok. Let’s Surf The Planet“ dokumentierte Puder jetzt den gesamten Prozess der Session Tapes im Videotagebuch-Stil. Die Mini-Dokumentation erschien pünktlich zum Album-Release auf YouTube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MEHR INFOS

Instagram
Facebook
Webseite

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Künstler*innen:
Autor*in

Ich möchte Musik nicht nur hören, sondern erleben! Mit stets gespitzten Ohren und aus purer Leidenschaft bin ich deswegen immer auf der Suche nach neuen Sounds, lyrischen Meisterwerken und emotionalen Eindrücken aus Konzerten und Gesprächen.