Der Winterschlaf ist vorbei, doch die Sonne zeigt sich weiterhin nur spärlich. Um für ein paar Lichtblicke zu sorgen, gucken wir, was die erste Hälfte des Jahres musikalisch mit sich bringt. Hier kommen vier Alben worauf wir uns schon jetzt sehr freuen.

Giant Rooks: „How Have You Been“ (Erscheint am 2. Februar)

Schon am 2. Februar bringen Giant Rooks ihr Album „How Have You Been“ raus und gehen bereits ab Januar auf die gleichnamige Tour. Wer nicht bis Februar warten will, kann sich schon jetzt die beiden Singles „Fight Club“ und „Pink Skies“ anhören. Mit „How Have You Been? – The Tour“ zeigt die Band, dass sie sich Zeit für Selbstreflexion und Reifung genommen hat. Dieses neue Kapitel in ihrer Karriere spiegelt ihre Auseinandersetzung mit ihrem Werdegang und den prägenden Momenten der letzten Jahre wider. Giant Rooks sind gewachsen, und das hört man in ihrer Musik. Ihr Sound ist gefestigt, nahbar, ehrlich, aber zugleich auch energetisch und mitreißend.

Hier kannst du unseren Vorbericht zum Album lesen.

Paula Hartmann: „Kleine Feuer“ (Erscheint am 8. März)

Einen knappen Monat später releaset Paula Hartmann ihr zweites Album „Kleine Feuer“ am 8. März. Auch hier sind bereits zwei Singles erschienen. Fans vermuten noch zwei weitere Auskopplungen vor Album-Release.

Tua: „Eden“ (Erscheint am 15. März)

Genau eine Woche nach Paula Hartmann liefert uns Tua endlich mit „Eden“ ab dem 15. März neue Musik. Erstmals nicht Schwarz-Weiß sondern in Farbe. Zwei Singles gab’s bereits als Vorgeschmack. Die erste Single „Weit und blau“ spiegelt perfekt die frische musikalische Richtung wider, die Tua mit „Eden“ einschlägt. Der Song führt uns auf eine Reise, die sich wie ein endloser balearischer Tagtraum anfühlt, irgendwo zwischen 90er Melancholie, rauschenden Samples und der subtilen Euphorie des aktuellen UK House-Wave.

Hier kannst du unseren Vorbericht zum Album lesen.

K.I.Z.: „Görlitzer Park“ (Erscheint am 21. Juni)

Und last but not least, eines der wohl heiß erwarteten Alben des Jahres: „Görlitzer Park“ von K.I.Z. erscheint am 21. Juni. Die namensgebende Single des Albums ist bereits 2023 erschienen.

Autor*in

Ich möchte mit meiner Arbeit als Content Creator wichtige Themen aus der Musik Szene kritisch beleuchten. Mit spannenden News und aktuellen Entwicklungen halte ich Musikbegeisterte auf dem Laufenden und hoffe so Leidenschaft für gewisse Themen zu entfachen.