Auf einer Welle mit Vega Vi und ihrer neuen Single „Afloat“

Credit: Rhys Powell

Schon im November vergangenen Jahres kündigte die Berliner Musikerin vega vi den Release ihrer neuen EP „Afloat“, für den 22. März 2024 an. Jetzt präsentiert sie auch den Titeltrack „Afloat“, inklusive brandneuen Musikvideo, der nach der ersten Single-Auskopplung „Find a Place“ einen weiteren Vorgeschmack auf die zweite EP gibt.

Als Namensgeber der neuen EP, soll  Afloat jetzt den tiefgründigen Gedanken hinter der EP aufgreifen. Inhaltlich erzählt der Song von der Hingabe und dem Aufgehen in einfachen Momenten. Mit Blick auf den Sound geben vor allem Synthesizer den Ton an:

Bei dem Track habe ich viel mit meinen Vocals gearbeitet und auf verschiedenste Arten Pads und Elemente eingebaut. Die Lyrics lösen sich irgendwann ganz im Klang auf und spiegeln das Hingeben in den Moment wieder

– so vega Vi, über Afloat

Sinnlich. Pulsierend. Fließend. So lässt sich auch das dazugehörige Musikvideo beschreiben, das unter der Regie von Rhys Powell entstand und es auf sehr künstlerische Art & Weise schafft, den Kerngedanken von „Afloat“ visuell wiederzugeben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Music written & produced by vega vi, director & videographer – Rhys Powell

„Ein Track, der den Zustand des Loslassens umarmt. Zu bleiben und über Wasser zu sein ist für mich ein Zustand der Akzeptanz. Du spürst die Wellen um dich herum, sie tragen dich – und doch spürst du ihre Macht, dich zu bedrohen.“ So beschreibt vega vi den Song zusätzlich in einem Instagram-Post, in dem sie auch einen Ausschnitt der Produktion à la vega vi teilte.

Zwischen Sound und Gedanken

In ihren Songs legt vega vi schon immer großen Wert auf tiefgehende Lyrics. Das wird auch auf ihrer neuen EP nicht anders sein: Zwischenmenschlichkeiten, Offenheit, Wachstum, Motivation, aber auch einfach mal Spaß sind grundlegende Thematiken, die sie auf „Afloat“ behandelt. Auf Produktionsebene liegt der Fokus diesmal auf Reduktion und Klarheit, der gepaart mit viel Liebe zum Storytelling einen Sound kreiert, der uns, wie zuvor bei „Find a Place“ und „Afloat“, zum träumen verführt.

WEITERE INFOS

Instagram
YouTube
Spotify

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Künstler*innen:
Autor*in

Ich möchte Musik nicht nur hören, sondern erleben! Mit stets gespitzten Ohren und aus purer Leidenschaft bin ich deswegen immer auf der Suche nach neuen Sounds, lyrischen Meisterwerken und emotionalen Eindrücken aus Konzerten und Gesprächen.