Fotograf: Wolf James

Das Süd-Londoner Indie-Pop-Duo Arliston überrascht uns mit der neuen Standalone-Single „Thawed, die perfekt in die kalte und dunkle Jahreszeit passt. Nach der Veröffentlichung der EP „How In Heaven“ im Sommer diesen Jahres präsentiert die Band einen Song, der sich deutlich von ihrem bisherigen Werk abhebt. Thawed“ zeigt uns eine eisige Unternote neben der sonst raumfüllenden Atmosphäre von Arliston.

Ein Klangbild der Veränderung

Der Track beginnt langsam im rauchigen Dunst der ersten Strophe, um dann in einen energiegeladenen Refrain zu explodieren. Mit kantigen Drums, knurrenden Basslines und geschmeidigen Vocals schafft „Thawed“ ein fesselndes Arrangement, das die Hörer*innen in seinen Bann zieht. Die Single markiert einen klaren Schritt in eine neue klangliche Richtung für Arliston. Hören wir mal rein!

Jack Ratcliffe und George Hasbury’s zur Single „Thawed“

Sänger Jack Ratcliffe enthüllt, dass der scheinbar abstrakte Song eigentlich eine einfache Geschichte erzählt. Es geht um eine Persönlichkeit, die in einer zyklischen Verhaltensschleife gefangen ist. Die Strophen vermitteln ein Gefühl von schleichender Klaustrophobie, während der Refrain den Versuch der Figur darstellt, sich von der Negativität der Medien zu befreien.

Bandkollege George Hasbury fügt hinzu, dass „Thawed“ im Gegensatz zur EP „How in Heaven“ definitiv einen anderen Sound präsentiert. Dieser kreative Schwenk wird als positive Herausforderung betrachtet, die den etablierten Arliston-Sound erweitert. Hasbury beschreibt die Single als eine Mischung aus Americana, die mit britischem Downtempo-Indie kollidiert – eine klangliche Fusion, die für das Duo eine unterhaltsame Erfahrung ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit „Thawed“ beweist Arliston erneut ihre Vielseitigkeit und Innovationskraft. Die Single ist nicht nur ein musikalisches Highlight für eingefleischte Fans, sondern zieht auch neue Hörerschaften an, die auf der Suche nach frischen Klängen sind. Wir sind gespannt, welchen Weg Arliston in Zukunft einschlagen wird, denn ihre Musik bleibt stets ein faszinierendes Abenteuer.

MEHR INFOS

Instagram
YouTube
Spotify

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Künstler*innen:
Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.