Eine sehr persönliche Reise

Der Singer-Songwriter Peter aus der Mozartstrasse bringt am Ende April seine neues Album mit dem Titel „4321“ raus. Wir haben es uns angehört und geben euch einen ersten Eindruck! Weitere interessante Singer-Songwriter-Storys gibt es hier zu lesen.

InterpretPeter aus der Mozartstrasse
Album4321
Veröffentlichung22. April 2022
GenreSinger Songwriter
LabelFuchsbau Records
Tracks17
Bewertung der Redaktion8/10
Spieldauerca. 60 Min

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Peter aus der Mozartstrasse – der Heilsame Retter für schwere Gefühle

Peter aus der Mozartstrasse spielt heute Musik ähnlich wie Fynn Kliemann, Emma6, Casper oder auch Clueso. Das war allerdings nicht immer so! Gestartet hat er nämlich in seiner Pubertät mit deutlich härteren Sounds. Während seiner Punkrockzeit sagt er „Der Raum war unser Wohnzimmer, unser Ventil für Ängste, Aggressionen und pubertäre Probleme. Alles war voller Lucky Strike Dampf, die Wände voll Offspring Poster, die leeren Vodka und Bierflaschen füllten den Tisch.“.

Anzeige*

Warum der Schritt in das Singer-Songwriter Genre aber der deutlich passendere war, zeigte schon seine letzte Single „Jurassic Park„, welche einen Platz in der Spotify Fresh Finds GSA Playlist ergattert hat.

Debütplatte voller Nostalgie und Identifikation 

Da er zeigen will, wer er ist, erzählt er von verschiedenen Lebensabschnitten und das Album ist im Grunde eine Therapiesitzung für ihn. Die Lieder handeln von unterschiedlichen Erinnerungen, wie beispielsweise aus seiner Kindheit. Eine davon welche ihn auch als Motivation für das Album geholfen hat war: „Diese Samstage, wenn du um 6 Uhr morgens KRTL geschaut hast, deine Mama dir Essen gemacht hat und du dann den ganzen Tag am Fußballplatz verbracht hast. Diesen Lebensabschnitt verbinde ich mit Käpt’n Blaubär, Power Rangers, Ninja Turtles und Lego. Positive Erinnerungen, die mir bis heute Sicherheit geben.“

Diese unterschiedlichen Erinnerungen zeigen sich auch auf dem Cover wieder, welche die Tätowiererin Miri visualisiert hat. Darunter sind Motive aus der Kindheit, Fluchtversuche, Mahnmale, Sammlungen von allem was Erinnerung schafft. Auf Instagram hat er ein paar Bilder dazu gepostet, damit man sich die jeweiligen Situationen vorstellen kann.

Das Album hat einen roten Faden und man kann sich sehr gut in die Einzelnen Tracks hineinversetzen. 4321 wird auf allen Streamingplattformen zu finden sein und auch in einer limitierten Vinyl-Version zum vorbestellen geben.


Weitere Infos:
Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.