Fotograf: Christopher Ratter

Fabian Simon, der vielseitige Künstler und Singer-Songwriter veröffentlicht seinen nächsten Song. Nach den beeindruckenden Singleauskopplungen „Tren Italia“ und „Salzwüste“ präsentiert er nun Halb Wirbelsturm, halb Regenwurm, den letzten Vorgeschmack auf sein bevorstehendes Mini-Album „Der Staub der Tage“. Wir haben hier bereits im Juli über ihn berichtet.

Dieses Album wird am 29. September 2023 über Listenrecords veröffentlicht und markiert eine bedeutende Veränderung in Fabian Simons künstlerischer Reise. Nach zwei englischsprachigen Alben widmet er sich nun erstmals deutschen Texten. Die Songs des Mini-Albums basieren auf Gedichten, die er im Laufe der Jahre gesammelt hat und nun musikalisch zum Leben erweckt.

Eine Zeitreise in die 50er Jahre mit „Halb Wirbelsturm, halb Regenwurm“

Der neueste Song von Fabian Simon, „Halb Wirbelsturm, halb Regenwurm„, entführt uns mit seiner einzigartigen Klangkulisse in eine Zeitreise zurück in die 50er Jahre. Hawaiianische Gitarren, sanfte Schlagzeugklänge und Westerngitarren-Rhythmen verschmelzen zu einer dunklen Vintage-Atmosphäre. Es ist, als ob Hank Williams in der deutschen Provinz aufgewachsen wäre und uns eine melancholische Country-Ballade für die einsamen Seelen an der Bar vorträgt.

Falls du dich auch für das Singen oder Instrumente spielen interessierst, informiere dich gerne hier.

Der Song erzählt die Geschichte eines Antihelden, seinen rasanten Aufstieg und tiefen Fall. Mit einer eindringlichen Elektroorgel und einem Gospelchoral in der Schlussphase erreicht das Lied seinen emotionalen Höhepunkt, bevor es sanft ausklingt. Passend zur Veröffentlichung der Single hat Fabian Simon auch seine ersten Konzerte in Deutschland für den Herbst und Winter 2023 angekündigt. Fans können sich auf ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse freuen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In seinem bevorstehenden Mini-Album „Der Staub der Tage“ präsentiert Fabian Simon acht eindrucksvolle Lieder, die sich zwischen Folksong und Kunstlied, Psychedelia und Hamburger Schule bewegen. Diese Songs brechen die traditionellen Grenzen des Popsongs auf und fordern die Hörer*innen heraus, die Gattung Lied auf eine neue Art und Weise zu erleben. Begleitet von seiner Moon Machine, bestehend aus Jakob Dinkelacker und Nicolas Schneider, hat sich Fabian Simon monatelang im bandeigenen Tonstudio eingeschlossen, um die Klänge zu perfektionieren. Das Ergebnis ist eine musikalische Reise durch eine fiktive Vergangenheit, gespickt mit Baritongitarren, Blockflöten, Synthesizern und obskuren Instrumenten wie Theremin, Hamonium und Schlitztrommeln.

Du möchtest Konzertempfehlungen in deiner Umgebung finden? Hier gehts zum Eventkalender.

Zusätzlich zum Mini-Album veröffentlicht Fabian Simon ein Magazin mit Analogfotografien und einem eindringlichen Prosatext namens „Ochsentour„, der seine Erlebnisse auf Tour im Jahr 2022 in Deutschland beschreibt. Dabei behandelt er Themen wie die Pandemie, Inflation und die Herausforderungen von Konzerten in dieser Zeit. Jan Müller, bekannt aus Tocotronic und dem Reflektor-Podcast, bezeichnet den Text als einen „lesenswerten Road-Trip„. Die begleitenden Fotografien von Fabian Simon bieten intime Einblicke in seine Tourerlebnisse und die Menschen, die ihn auf dieser Reise begleitet haben.

Hier sind die Daten von den Live-Terminen.

Tickets bekommt ihr hier.

18.10.2023 Leipzig, Horns Erben
19.10.2023 München, Heppel & Ettlich
21.10.2023 Dresden, Blechschlösschen / Scheune
27.10.2023 Bochum, Urban Urtyp / Christuskirche
28.10.2023 Braunschweig, Staatstheater
01.11.2023 Frankfurt, Ono2
02.11.2023 Karlsruhe, Kohi

WEITERE INFOS:

Du arbeitest in einem Label, als Promoter oder machst selber Musik? Bewirb deine Neuveröffentlichungen, News und Events bei uns! Mehr Infos hier

Autor*in

Ich bin mit Leidenschaft dabei, die neuesten Singles, EPs und Alben zu erkunden und zu analysieren. Hier teile ich meine Einblicke und Wissen über aufstrebende Künstler*innen und Bands.