Kaffeekultur Reloaded: OK KID und Lotte servieren „Cold Brew“

Credit: Levi Stute

OK KID, die alten Hasen der musikalischen Erzählkunst, präsentieren mit „Cold Brew“ den vierten Teil ihrer „Kaffee warm“ – Reihe. In Zusammenarbeit mit Lotte und unter der Regie von Tim Tautorat wurde der Song in einer berührenden Streicher-Version neu aufgelegt. Seit 2013 fesselt die NOT-LOVE-STORY ihre Fans, und der neueste Teil kann sich ebenfalls sehen lassen und wir haben uns den Song einmal genauer angehört/gesehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vom Warmhalten zur Kälte

Kaffee warm“ begann vor über 10 Jahren als ein Akt des Warmhaltens verlorener Liebe. Doch im Jubiläumsjahr präsentieren OK KID „Cold Brew“ als einen kraftvollen Neuanfang. Der Song wurde bereits 2022 auf ihrem Album veröffentlicht, aber die Band entschied sich, ihn für das Jubiläumsalbum von Tim Tautorat mit Streichern neu arrangieren zu lassen. Dabei ermöglicht der Song auch dem Gegenpart des lyrischen „Ich“ – in diesem Fall Lotte –, ihre Perspektive in der Geschichte zu teilen.

Gäste im emotionalen Kaffeekränzchen

Im Interview teilt Lotte ihre Begeisterung für das kreative Songkonzept von OK KID:

Anzeige*

Als ich die ‚Kaffee Warm‘ Reihe von OK KID entdeckt habe, war ich als Künstlerin inspiriert und fast neidisch auf so ein Songkonzept, das sich über Jahre erstreckt.

Auch Tim Tautorat gibt Einblicke in seine Freude, Arrangements für die wichtigsten Songs der Band zu schreiben und betont die persönliche Note des Tracks „Stadt ohne Meer“.

Tourdaten: OK KID live erleben

Freunde der Band haben Grund zur Freude, denn OK KID gehen 2024 endlich wieder auf Tour. Die „Endlich wieder da, wo es beginnt Tour“ führt sie durch Städte wie Stuttgart, Frankfurt, Köln und München. Alle Infos zur Tour haben wir hier in unserem Beitrag festgehalten.

WEITERE INFOS

Instagram
YouTube
Facebook

Du möchtest weitere Beiträge zu Neuveröffentlichungen, Events und Musik-News lesen? Hier kannst du weiterstöbern.

Künstler*innen:
Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.