„Letting Go“ von Angie McMahon

Angie McMahon betrat die Musikszene im Jahr 2017 mit ihrem Indie-Rock-Klassiker „Slow Mover“ und etablierte sich mit ihrem Debütalbum „Salt“ im Jahr 2019 als weltweit anerkannte Künstlerin. Ihr zutiefst gefühlsbetonter Ansatz in der Musik, der an Angel Olsen und Florence and the Machine erinnert, gepaart mit beeindruckenden Live-Shows im Stil von Big Thief und The War on Drugs, macht Angie McMahon zu einer einzigartigen Persönlichkeit.

Nun kündigt sie ein neues Album an mit dem Titel „Light, Dark, Light Again“, welches Ende Oktober erscheinen soll. Als kleinen Vorgeschmack darauf veröffentlicht sie schon jetzt die Single „Letting Go“ mit einem Musikvideo, welches wir uns natürlich angesehen haben. Los gehts.

InterpretAngie McMahon
AlbumLight, Dark, Light Again
SingleLetting Go
PlattenfirmaAWAL
11.07.2023
Tracks13
Bewertung der Redaktion9.2/10

„Letting Go“ – Von einer Klavierballade zum Rocksong

Die neue Single „Letting Go“ ist eine kraftvolle Hymne des Loslassens und ein aufrichtiger Ausdruck der Akzeptanz unserer Fehler. Ursprünglich als Klavierballade geschrieben, entwickelte sich der Song zu einem breiten Rocksong, der die Botschaft des Mantras von McMahon verkörpert: „Es ist okay, Fehler zu machen!“ In ihren eigenen Worten beschreibt sie den Song als Erinnerung daran, sanft und unvollkommen zu sein, Dinge loszulassen und im gegenwärtigen Moment zu leben. Hören wir doch einmal rein.

Mit intensiver Emotion und euphorischer Erleichterung drückt „Letting Go“ die Schwierigkeiten aus, aber auch die Befreiung, die es bringt, wenn wir uns von dem befreien können, was uns festhält. Dieser Song ist ein kraftvoller Ausdruck der inneren Stärke von Angie McMahon und ihrer Fähigkeit, ihre Hörer*innen zu inspirieren.

„Light, Dark, Light Again“ – Ein introspektives Meisterwerk

Ihr neues Album „Light, Dark, Light Again“ fängt ihre eigene Verletzlichkeit und Heilung auf wundersame Weise ein. Sie erzählt uns, dass sie nach einer Phase des Chaos in ihrem Leben Trost und Inspiration in der Natur fand und sich von den stillen Offenbarungen, die sie dort erlebte, leiten ließ. Die dreizehn Songs auf dem Album sind geprägt von ruhiger Poesie. Aber auch das Musikvideo zur aktuellen Single fängt die Tonalität des Albums sehr gut auf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vielfalt der Einflüsse und die Zusammenarbeit mit talentierten Musiker*innen machen „Light, Dark, Light Again“ zu einem tiefgründigen und klangvollen Werk, das die Zuhörer*innen dazu ermutigt, ihre eigenen Ängste anzunehmen und weiterzumachen. Abschließend lässt sich sagen, dass Angie McMahon mit ihrem ehrlichen Storytelling, der kraftvollen Single „Letting Go“ viel Freude auf das angekündigte Album „Light, Dark, Light Again“ macht.

Wir haben schon einmal die Tracklist für euch.

Saturn Returning
Fireball Whiskey
Fish
Letting Go
Divine Fault Line
Mother Nature
Black Eye
Exploding
I Am Already Enough
Serotonin
Staying Down Low
Music’s Coming In


Weitere Infos:

Du arbeitest in einem Label, als Promoter oder machst selber Musik? Bewirb deine Neuveröffentlichungen, News und Events bei uns! Mehr Infos hier

Autor*in

Meine Motivation ist es guter Musik, und das heißt großen, sowie kleineren Artists, eine Plattform zu bieten. Zudem ermögliche ich einen Zugang für alle, die einen detaillierten Einblick in die Musikszene bekommen möchten, indem wir bei BANDUP relevante Themen und News aus der Branche verbreiten.